Anmelden
04.10.20173. Runde Damen NLA

Wizards verlieren Spitzenkampf gegen Dietlikon

Die Wizards Bern Burgdorf verspielen am Samstagabend zuhause im Spitzenkampf gegen den UHC Dietlikon eine 3:0-Führung und verlieren schlussendlich zu hoch mit 5:9. Matchwinnerin auf Dietliker Seite war einmal mehr Ligatopskorerin Michelle Wiki mit ihren sechs Treffern.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag der Wizards. Mit einer unglaublichen Effizienz im Abschluss und sauberem Forechecking machten sie den Zürcherinnen das Leben schwer und zeigten auf eindrückliche Art und Weise, dass sie auch dieses Jahr wieder zu den Topteams gehören wollen. Nach gut zehn Minuten und drei Treffern des Heimteams durch Simone Wyss (3.), Lea Hanimann (7.) und Lena Cina (9.) sah sich Dietlikon-Trainerin Simone Berner bereits gezwungen, ihr Timeout zu beziehen. Dies beruhigte das Spielgeschehen vorerst einigermassen. Ärgerlich war sicherlich aus Burgdorfer Sicht, dass Dietlikons Isabelle Gerig nur eine Sekunde vor der ersten Drittelspause der 1:3-Anschlusstreffer gelang.

Die Zürcherinnen schlugen folglich ihrerseits im Mittelabschnitt ein höheres Tempo an und wirkten insgesamt entschlossener. Zwar hatten auch die Hausherrinnen weiterhin ihre Chancen, doch fehlte nun das nötige Abschlussglück. Anders präsentierte sich Michelle Wiki, die mit ihren vier Treffern in diesem Drittel den Spielstand beinahe im Alleingang zum zwischenzeitlichen 4:6 für Dietlikon zu drehen vermochte.

In den letzten zwanzig Minuten sahen sich die Burgdorferinnen demnach gezwungen, einen Zweitore-Rückstand wettzumachen. Es waren gerade erst zwei Minuten gespielt, als sich Nicole Baumgartner durch die Mitte tankte und gekonnt zum 5:6 einschob (42.). Nun war die Spannung definitiv zurück in diesem Spitzenkampf. Fortan warfen die Wizards alles in den Angriff. Dem Ausgleich am nähesten kam Mirjam Hintermann, welche ungefähr fünf Minuten vor Schluss nur das Lattenkreuz traf. Und es war kurz darauf keine andere als Wiki, die auf der Gegenseite zum 7:5 verwertete. Das achte und neunte Tor der Zürcherinnen fiel dann noch, als die Bernerinnen zu sechst agierten.

Wizards Bern Burgdorf - UHC Dietlikon 5:9 (3:1, 1:5, 1:3)
Neue Schützenmatt, Burgdorf. 1 Zuschauer. SR Friemel/Hasselberg.
Tore: 3. Si. Wyss (L. Marendaz) 1:0. 7. L. Hanimann 2:0. 9. L. Cina (Si. Wyss) 3:0. 20. I. Gerig (A. Gämperli) 3:1. 30. M. Wiki (A. Gämperli) 3:2. 35. M. Wiki 3:3. 36. M. Wiki (I. Gerig) 3:4. 39. T. Stella (A. Gämperli) 3:5. 39. Si. Wyss (M. Hintermann) 4:5. 39. M. Wiki (I. Gerig) 4:6. 42. N. Baumgartner (L. Marendaz) 5:6. 58. M. Wiki 5:7. 59. A. Gämperli (J. Suter) 5:8. 60. M. Wiki (I. Gerig) 5:9.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Wizards Bern Burgdorf. 3mal 2 Minuten gegen UHC Dietlikon.