Anmelden
07.03.2020Damen NLA Playoff 1/4-Final Spiel 3

Wizards sweepen sich in den Halbfinal

Die Wizards Bern Burgdorf gewinnen am Freitagabend zuhause gegen Zug United das dritte Playoff-Viertelfinalspiel diskussionslos mit 10:0. Nach zwei Dritteln und dem Resultat von 6:0 war die Partie entschieden. Somit sweepen sich die Wizards in den Halbfinal.

49628473837_e1d5c5c832_o.jpg

Bild: Claudio Schwarz

Die Wizards starteten hektisch in die Partie. Es schien, als wollten sie am liebsten innerhalb von fünf Minuten fünf Tore erzielen und das Spiel somit so rasch als möglich etscheiden. In der sechsten Minute gelang Lea Hanimann dann auch der Führungstreffer. Doch so wirklich Ruhe wollte trotzdem nicht einkehren. Zug verstand es, wie auch bereits in den zwei Aufeinandetreffen zuvor, im ersten Drittel mit hartem und diszipliniertem Kampf gegen die Offensiv-Power der Burgdorferinnen anzukämpfen. Somit ging es mit einem knappen Vorsprung zugunsten der Hausherrinnen zum ersten Pausentee.

Auch die ersten paar Minuten des Mitteldrittels gestalteten sich harzig. Die Zauberinnen waren zwar mehrheitlich in Ballbesitz, doch richtig zwingende Chancen waren Mangelware. Dies änderte sich jedoch kurz vor Spielhälfte schlagartig. Zuerst erhöhte Simone Wyss auf 2:0 (27.) und nur zwei Zeigerumdrehungen später erfolgte ein Doppelschlag durch Laura Marendaz (29.) und wiederum Wyss (29.). Nun war der Knoten endgültig geplatzt. Noch vor der zweiten Pause netzte Nicole Mucha zwei Mal ein und erhöhte so den Spielstand bereits vorentscheidend auf 6:0.

Die 157 Zuschauer konnten nun im letzten Spielstand gespannt sein, ob die Zentralschweizerinnen dem Wizards-Express noch etwas entgegenzusetzen hatte oder ob die Favoritinnen erfolgreich durchmarschieren würden. Schlussendlich war zweiteres der Fall. Bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Hanimann im Powerplay das 7:0. Und einige Minuten später machte Mucha ihren Hattrick perfekt (48.). Bereits im Einsatz darauf vollendete auch Wyss ihren Hattrick (49.). Kurz vor Schluss bezog Wizards-Coach Mirco Torri noch sein Time-Out und ersetzte fortan die abermals hervorragend agierende Schlussfrau Ladina Töndury durch eine sechste Feldspielerin. Tatsächlich gelang so in der 59. Minute noch der Stängeli-Treffer zum 10:0 durch Jasmin Weber.

Mit diesem Sieg sweepen sich die Wizards Bern Burgdorf nach einem Jahr Absenz wieder in den Playoff-Halbfinal. Auf wen sie dort treffen werden, ist noch offen. Die Halbfinal-Serie beginnt am Wochenende vom 21./22. März.

Wizards Bern Burgdorf - Zug United 10:0 (1:0, 5:0, 4:0)
Neue Schützenmatt, Burgdorf. 157 Zuschauer. SR Lehmann/Rhöös.
Tore: 6. L. Hanimann (L. Wüthrich) 1:0. 27. S. Wyss (M. Hintermann) 2:0. 29. L. Marendaz (L. Hanimann) 3:0. 29. S. Wyss (M. Hintermann) 4:0. 33. N. Mucha 5:0. 36. N. Mucha (E. Ganz) 6:0. 43. L. Hanimann (L. Cina) 7:0. 48. N. Mucha (M. Haldimann) 8:0. 49. S. Wyss 9:0. 59. J. Weber (L. Marendaz) 10:0.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen Zug United.