Anmelden
27.01.202016. Runde Damen NLA

Wizards-Sieg nach hartem Kampf gegen die Red Ants

Die Wizards Bern Burgdorf gewinnen am Sonntagabend auch gegen die Red Ants Rychenberg Winterthur und bleiben somit auf dem vierten Platz. Die drei Punkte waren erst nach hartem Kampf im Trockenen.

Dass das sonntägliche Spiel gegen die Red Ants nicht gleichermassen leicht werden würde wie dasjenige vom Vortag gegen die Red Lions war wohl allen klar. Die Red Ants gelten seit Jahresbeginn als "das Team der Stunde". Umso motivierter waren die Wizards also, der Unihockey-Szene aber vorallem sich selber zu beweisen, dass sie gegen eben dieses Team der Stunde gewinnen können. Und das taten sie dann, wenn auch nach hartem Kampf. Aber alles der Reihe nach.

Um etwas wirklich interessantes niederschreiben zu können, springen wir doch gleich einmal in die 26. Spielminute. Was bis dahein geschah, ist beinahe nicht der Rede wert. Richtig gefähliche Torchancen waren Mangelware, die beiden Teams versuchten vielmehr, den Ball in ihren eigenen Reihen zirkulieren zu lassen und keine unnötigen Fehler zu produzieren. In der 26. Minute konnte Lena Cina nach einem Freistoss auf Zuspiel von Mirjam Hintermann aber den Bann brechen und das Heimteam mit 1:0 in Führung schiessen. Somit ging es mit einem knappen Vorsprung zugunsten der Hausherrinnen in die zweite Drittelspause.

Und da passierte einer Winterthurer Verteidigerin tatsächlich ein fataler Fehler. Ihr rutschte der Ball von der Schaufel, Simone Wyss profitierte und legte rüber zu Sturmkollegin Lea Hanimann, welche gekonnt zum 2:0 einschob (41.). Doch noch war alles offen, zwei Tore Vorsprung sind bekanntlich nichts im Unihockey. Nach einem schönen Kombinationsspiel gelang den Ostschweizerinnen durch Margrit Scheidegger der Anschlusstreffer (46.). Aber die Zauberinnen hatten die richtige Antwort parat und nach einem Flipperball von Hanimann reagierte Wyss vor dem Tor am Schnellsten und bügsierte den Ball zum 3:1 über die Linie (50.). Als dann Geraldine Rossier in der 54. Minute aus spitzem Winkel zum 2:3 verkürzte, begann das Zittern. Doch die einmal mehr glänzend aufgelegte Ladina Töndury im Berner Gehäuse liess sich nicht mehr bezwingen und sicherte den Wizards drei weitere wichtige Punkte.

Wizards Bern Burgdorf - Red Ants Winterthur 3:2 (0:0, 1:0, 2:2)
Neue Schützenmatt, Burgdorf. - 135 Zuschauer. - SR Crivelli/Rampoldi.
Tore: 26. Cina (Hintermann) 1:0. 41. Hanimann (Wyss) 2:0. 46. Scheidegger (Larsson) 2:1. 50. Wyss (Hanimann) 3:1. 54. Rossier (Kuhn) 3:2.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Red Ants Winterthur.