Anmelden
25.09.2016Wizards bezwingen den Aufsteiger

Wizards bezwingen den Aufsteiger

Die Wizards Bern Burgdorf gewinnen das erste Heimspiel der Saison ungefährdet 6:2 gegen den Aufsteiger Red Lions Frauenfeld und sichern sich somit die Tabellenführung.

DSC_1214.jpg

In der freitäglichen Ausgabe des Bundes war zu lesen, dass sich die Wizards Bern Burgdorf heuer nicht mehr nur mit der Halbfinalqualifikation zufrieden geben möchten. Nein, das Ziel lautet einheitlich Superfinal. Dementsprechend zielstrebig starteten die Hausherrinnen dann auch in ihr erstes Heimspiel der Saison. Gegner Red Lions Frauenfeld, der letztes Wochenende doch eher überraschend gegen Aergera Giffers gewann und somit als Leader nach Burgdorf reiste, zeigte sich überfordert vom hohen Tempo, dass die Wizards in den ersten 20 Minuten anschlugen. Bereits nach sechs Minuten und den Toren von der nach einer langen Verletzungspause zurückgekehrten Nicole Baumgartner sowie der treffsicheren Neuverpflichtung Caroline Schürch stand es 2:0. Auf den Anschlusstreffer der Red Lions in der 16. Minute hatte wiederum Schürch eine Minute vor dem ersten Pausenpfiff im Powerplay eine Antwort parat.

Gästetrainer Mark Van Rooden schien wohl in der Garderobe gleichermassen laut geworden zu sein, wie er sich auch am Spielfeldrand präsentierte. Seine Frauen kamen deutlich motivierter aus der Garderobe und suchten nun über den Kampf, ins Spiel zu finden. Die Burgdorferinnen konnten sich in dieser Phase glücklich schätzen, dass sie ihre Führung durch Brigitte Mischler's präzisem Rückhandschuss auf drei Tore ausbauen konnten (37.). Die Ostschweizerinnen reduzierten zwar lediglich eine Zeigerumdrehung später durch die hartnäckige Patrizia Leone auf 2:4, zu mehr sollte es ihnen aber in diesem Drittel wie auch im gesamten Spiel nicht mehr reichen.

Im Schlussabschnitt agierten die Zauberinnen etwas defensiver, weil sie keine unnötigen Aktionen mehr eingehen wollten. Frauenfeld hatte Mühe, den ihnen zur Verfügung gestellten Platz auszunutzen und verfing sich in der tadellos funktionierenden Berner-Verteidigung. Lena Cina (46.) mit einem Weitschuss und Baumgartner's zweiter Treffer an diesem Abend in der letzten Spielminute besiegelten den 6:2 Spielstand. Ein Resultat, das in dieser Höhe dem Spielverlauf gerecht wird, ja gar noch höher hätte ausfallen müssen.

Dank dem zweiten Vollerfolg in dieser Saison sichern sich die Wizards Bern Burgdorf die Tabellenführung. Das nächste Spiel ist am Samstagabend auswärts gegen Aergera Giffers. Auch hier wollen sich die Wizards natürlich wieder drei Punkte erspielen. Erfreulich auch, dass sich bis anhin die Last des Toreschiessens auf mehrere Schultern verteilt. Ein Zeichen dafür, dass in den letzten Saisons nicht nur gute nationale Transfers getätigt wurden, sondern auch dafür, dass jedes Teamitglied gewillt ist, den nächsten Schritt zu tun: Superfinal.

Wizards Bern Burgdorf - UH Red Lions Frauenfeld 6:2 (3:1, 1:1, 2:0)
Neue Schützenmatt, Burgdorf. 153 Zuschauer. SR Keel/Pestoni.
Tore: 2. Baumgartner (Cattaneo) 1:0. 6. Schürch (Wyss) 2:0. 16. Gämperli (Leone) 2:1. 19. Schürch (Wyss) 3:1. 37. Mischler (Schürch) 4:1. 38. Leone (Räss) 4:2. 46. Cina (Marendaz) 5:2. 60. Baumgartner (Cattaneo) 6:2.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Wizards Bern Burgdorf. 1mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld.