Anmelden
29.09.20194. Runde Juniorinnen U21A

Weitere drei Punkte für die Wizards

 


455527BC-47F6-49F3-ACB6-055B114DBD98 2.jpg


Am Sonntagabend gelang es den Wizards gegen die Red Lions weitere drei Punkte zu holen. 

Bereits nach 38 Sekunden erzielten die Red Lions mit L. Rüber das 0:1. Doch dies schockierte die Wizards nicht lange, denn sie schossen in der 7. Minute das 1:1 durch Anja Wyss. Die Wizards liessen nicht nach und trafen Latte und Pfosten. Sie erarbeiteten sich viele Torchancen und erzielten somit in der 13. Minute durch Ariane Siegenthaler das 2:1. Kurz vor der ersten Pause holte sich Jana Kolly eine 2 Minuten Strafe wegen Stockschlag. Mit diesem Zwischenstand gingen alle in die erste Pause.

Ins zweite Drittel starteten die Wizards in Unterzahl. Diese überstanden sie ohne Gegentor und konnten jetzt wieder mit Druck aufs gegnerische Tor weiterspielen. So gelang ihnen in der 28. Minute das 3:1 durch Ariane Siegenthaler. Gleich darauf erzielten die Wizards weitere drei Tore durch Aline Haussener und Anja Wyss. Somit gingen sie mit 6:1 in die zweite Pause.

Nach der Pause gaben die Red Lions nochmals Vollgas und erzielten noch in der 41. Minute das 6:2. Die Wizards allerdings, zögerten nicht lange und trafen in der 43. Minute ebenfalls zum 7:2. Die Red Lions kämpften aber weiter und trafen weitere zweimal. So war der Spielstand neu 7:4. N. Eigenmann der Red Lions bekam eine 2 Minuten Strafe und so durften auch die Wizards sich im Powerplay versuchen, welches sie erfolgreich ausnutzen konnten. So stand es in der 56. Minute 8:4. Das war jedoch noch nicht alles. In einem hektischen Spiel kurz vor Schluss gelang den Wizards noch ein weiteres Tor durch Lara Graber. Somit holen sich die Wizards drei weitere Punkte mit einem Endspielstand von 9:4.

 Als Best Player wurde Ariane Siegenthaler mit zwei Toren und einem Assist ausgezeichnet.