Anmelden
19.12.201614. Runde Damen NLA

Vollerfolg gegen die Red Ants

Am Sonntagabend gewinnen die Wizards Bern Burgdorf auswärts gegen die aufkommenden Red Ants Rychenberg Winterthur ungefährdet mit 6:4. Dank einem starken Mitteldrittel, das mit 4:0 gewonnen werden konnte, sowie einer geschlossenen Mannschaftsleistung, erspielen sich die Burgdorferinnen wieder einmal drei Punkte.

Und somit stehen die Wizards Bern Burgdorf nach zwei gespielten Meisterschaftsrunden von insgesamt drei mit 31 ergatterten Punkten verdient auf dem dritten Tabellenplatz. Vizemeister UHC Dietlikon liegt mit lediglich einem Pünktchen mehr auf dem dritten Platz, während sich Schweizermeister Piranha Chur mit fünf Punkten Vorsprung bereits ein wenig, aber noch nicht entscheidend, abgesetzt hat. Der Vorsprung der Wizards auf das Viertplatzierte Zug United beträgt indes bereits elf Punkte.

Doch zurück zum sonntäglichen Spiel. Seit vor einigen Spielen seitens der Winterthurerinnen Andrea Kern - ehemalige Schweizer Internationale - ihr doch eher unerwartetes Comeback gegeben hat, haben sich eben diese langsam aber sicher vom eher durchzogenen Saisonstart erholt. Die Gäste aus Bern waren also gewarnt. Und trotzdem gerieten sie bis zur ersten Drittelspause mit 1:2 in's Hintertreffen. Dies, da sich die Winterthurerinnen äusserst effizient zeigten, während den Bernerinnen bis auf den Führungstreffer durch Nadia Cattaneo noch nicht wirklich etwas Zählbares gelingen wollte (10.).

Im Mitteldrittel zeigten die Wizards dann aber, welches der beiden Teams zu den Top 3 gehört. Gleich mit 4:0 ging dieses Drittel an die Gäste. Allen voran Evelina Garbare, die Lettin im Dienste der Emmentalerinnen, war bestens aufgelegt und brachte ihre Farben mit einem Weitschuss im Powerplay (22.) sowie ebenfalls mit einem platzierten Schuss kurz vor Spielmitte (29.) wieder in Front. Rückblickend gesehen sollten die nun verbleibenden zehn Minuten im Mittedrittel die Entscheidung bringen. Laura Marendaz (36.) sowie Lea Hanimann (39.) erhöhten nämlich gar noch auf 5:2.

5:2 - Eine Führung, die die Wizards noch am Samstag zu Hause gegen Zug United aus den Händen gaben. Doch nicht am Sonntag. Zu umständlich agierten die Eulachstädterinnen, sündigten im Abschluss und suchten des Öfteren einen Pass zu viel. Und die Bernerinnen konnten sich nicht zuletzt auf die stark haltende Torhüterin Nicole Stalder verlassen. Die Red Ants vermochten zwar noch zweimal, den Spielstand zu verkürzen (45. / 57.), weil aber dazwischen für die Gäste auch noch Nicole Baumgartner traf (47.), kam in dieser Partie nie mehr wirklich Spannung auf. Schlussendlich gewannen die Zauberinnen verdient mit 6:4.

Red Ants Winterthur - Wizards Bern Burgdorf 4:6 (2:1, 0:4, 2:1)
Oberseen, Winterthur. - 172 Zuschauer. - SR Crivelli/Rampoldi.
Tore: 10. Cattaneo (Hintermann) 0:1. 12. Scheidegger (Kern) 1:1. 18. Bengtsson (Mlejnkova) 2:1. 22. Garbare 2:2. 29. Garbare (Hanimann) 2:3. 36. Marendaz (Weber) 2:4. 39. Hanimann (Schürch) 2:5. 45. Scheidegger (Kern) 3:5. 46. Baumgartner (Marendaz) 3:6. 57. C. Chalverat (Mlejnkova) 4:6
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Red Ants Winterthur. 3mal 2 Minuten gegen Wizards Bern Burgdorf.