Anmelden
20.08.2017Trainingslager und Czech Open NLA und U21A

Trainingslager und Czech Open NLA und U21A

Am Sonntag, 6. August 2017, in den frühen Morgenstunden machte sich eine 45-köpfige Truppe der Wizards Bern Burgdorf mit einem Car der Gast AG auf die lange Reise nach Prag. Die Truppe setzte sich zusammen aus den jeweiligen Spielerinnen des NLA- sowie U21 Teams und je dem Staff. Für viel mehr als einem gemeinsamen Abendessen im Colosseum reichte es nach der Ankunft in Prag dann nicht mehr.

Von Montag bis und mit Mittwoch absolvierten die Teams in der dem Hotel nahe gelegenen Halle Jizni Mesto pro Tag ungefähr je zwei Trainingseinheiten. Wobei die NLA am Dienstagabend gegen den tschechischen Extraliga-Vertreter FBS in deren Heimhalle zu einem ersten Freundschaftsspiel antraten. Dieses konnte dank tatkräftiger Unterstützung der U21A auf dem Feld (es durfte eine ganze Linie mitspielen und bestand diesen Test mit Bravour) sowie auf der Tribüne mit 4:2 gewonnen werden. Der Mittwochnachmittag und -abend stand ganz im Zeichen des Teambuildings. Die Juniorinnen hatten für ihre neuen Spielerinnen eine fiese aber natürlich auch lustige Taufe vorbereitet. Die „Seniorinnen“ entschieden sich, gemeinsam lecker essen zu gehen.

Ab Donnerstag starteten die zwei Leistungsteams der Wizards dann endlich in das bestbesetzteste Unihockey-Klubturnier der Welt. Die NLA mass sich wie gewohnt in der Kategorie Female Elite mit 15 anderen Teams während sich die U21A in der Kategorie Female Open gegen 55 andere Teams versuchte. Für die NLA verlief das Turnier eher durchzogen. Zwar waren die Resultate in der Gruppenphase (3:2 gegen RIG Umea, 2:5 gegen Vitkovice sowie 5:1 gegen Tatran) noch zufriedenstellend. Jedoch resultierte daraus trotzdem nur der dritte Gruppenrang und somit musste bereits der Gang in die Playoffspiele angetreten werden. Das Spiel gegen Team Germany am Freitagnachmittag wurde noch mit 4:1 gewonnen, doch die 1:3-Niederlage im 1/8-Final am Abend gegen Chodov bedeutete bereits Endstation.

Als Erfolg darf hingegen das Abschneiden der Juniorinnen betrachtet werden. Die Gruppenspiele wurden auf dem zweiten Platz abgeschlossen, nachdem zweimal Unentschieden (gegen Zidenice – notabene ein Team der höchsten tschechischen Liga und HeTi) gespielt wurde und die Florbalova Akademie MB 6:2 besiegt wurde. Auch im 1/32-Final überzeugte die U21A und bodigte Ovocne Baze mit 2:1. Endstation bedeutet der 1/16-Final am Samstagmorgen gegen Liberec (0:3). Hut ab vor dieser Leistung.

Da beide Teams also spätestens ab Samstagmittag keine Spiele mehr zu absolvieren hatten, stand noch genügend Zeit für Shopping, zusammen essen zu gehen sowie das Tanzbein zu schwingen zur Verfügung. Ein wenig müde aber den Rucksack mit dem einen oder anderen Highlight gefüllt machte sich der Wizards-Tross am Sonntagmorgen um 04.00 Uhr in der Früh zurück auf die Reise nach Kirchberg. Die Saison 2017/18 kann starten.