Anmelden
02.10.20163. Meisterschaftsrunde NLA

Sieg nach Abnützungskampf gegen Aergera Giffers

Den Wizards Bern Burgdorf gelingt es im Auswärtsspiel gegen Aergera Giffers erneut, den Kopf im letzten Moment aus der Schlinge zu ziehen. Dank drei Treffern in den letzten acht Minuten gewinnen sie am Samstagabend mit 5:3.

Nach elf Minuten und dem Spielstand von 2:0 (Jasmin Krähenbühl und Captain Nadia Cattaneo hatten getroffen) zugunsten der Gäste aus Burgdorf, befürchtete wohl so manch einer der 183 Zuschauer in Giffers einen einseitigen weiteren Spielverlauf. Doch weit gefehlt - durch Unkonzentrierteheiten in der Abwehr und einer fürchterlichen Chancenauswertung im Angriff ermöglichten die Wizards dem Underdog, sich zurück ins Spiel zu kämpfen. Noch vor der ersten Pausensirene reduzierte Maria Ruffieux auf 1:2 (17.).

Die Bernerinnen agierten auch im zweiten Drittel mit drei Formationen und relativ emotionslos. Zwar kreierten sie immer wieder vielversprechende Chancen, doch zu etwas Zählbarem sollte es vorerst nicht reichen. Und da die Verteidigungsarbeit nur ungenügend ausgeführt wurde, wurde den Freiburgerinnen unnötig der Weg zurück ins Spiel geebnet. Eliane Ganz in der 33. Minute glich für ihre Farben aus und brachte so die Spannung endgültig zurück in diese Partie.

Als dann kurz nach Wiederanpfiff wiederum Ruffieux (41.) gar für die erstmalige Führung für die Hausherrinnen besorgt war, kochte die Halle definitiv. Wizards-Coach Malecek sah sich in der Folge gezwungen, die Taktik sowie die Linien umzustellen. Acht Minuten vor Schluss zahlten sich diese Massnahmen dann auch ein erstes Mal aus. Die ehemalige Giffers-Akteurin Caroline Schürch egalisierte den Spielstand (52.) und nur knapp zwei Minuten später erzielte Simone Wyss die erneute Führung für die Favoritinnen. Die brilliant in die Saison gestartete Lea Hanimann machte mit ihrem Treffer zum 5:3 eine Zeigerumdrehung vor Schluss dann alles klar.

"Äs richtigs Gknorz", um es in Berndeutsch auszudrücken. Immerhin bewiesen die Zauberinnen wiederum Moral und ergatterten sich dank einer Leistungssteigerung gegen Ende der Partie doch noch die angepeilten drei Punkte. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 9. Oktober 2016 um 18.00 Uhr zuhause gegen den UHC Dietlikon statt. Spannung ist garantiert, befinden sich doch diese beiden Teams zurzeit punktegleich an der Tabellenspitze.

Aergera Giffers - Wizards Bern Burgdorf 3:5 (1:2, 1:0, 1:3)
Sporthalle Giffers-Tentlingen. - 183 Zuschauer. - SR Lehmann/Manser.
Tore: 7. Krähenbühl (Cattaneo) 0:1. 11. Cattaneo (Hanimann) 0:2. 17. Ruffieux (Köstinger) 1:2. 33. Ganz (Wohlhauser) 2:2. 41. Ruffieux (Köstinger) 3:2. 52. Schürch (Hanimann) 3:3. 54. Wyss Simone (Mischler) 3:4. 59. Hanimann 3:5.
Keine Strafen.