Anmelden
10.03.2019Playoff-Viertelfinal Spiel 2 Damen NLA

Schützenfest in Zollbrück

Gegen die harmlos agierenden Wizards Bern Burgdorf konnte sich das an diesem Samstagabend in allen Belangen überlegene Skorpion Emmental Zollbrück gleich mit 14:4 durchsetzen. Die als Favorit geltenden Gäste aus Burgdorf waren dabei über weite Strecken überfordert und konnten kaum Akzente setzen.

Jeder Schuss ein Treffer? Nein, das nicht ganz. Und doch stand es zur zweiten Pause bereits 9:3 aus Sicht des Zollbrückner Heimteams. Die Spielerinnen der Skorps kamen sich gegen die Burgdorferinnen spätestens ab der 40. Minute und dem Treffer durch Sandra Briggen zum 9:3 wohl vor wie in einem Traum. Oder wie beim Plausch-Turnier in Arosa - auch wenn bei den momentanen Temperaturen dicker Wollpullover statt kurze Hosen angesagt sind.

In keinem Moment mussten die Hausherrinnen an ihre Grenzen gehen. Die Tore fielen ab Spielmitte trotzdem wie reife Früchte. Dies vor allem, weil die Wizards in der Ballsporthalle Oberemmental in ihr Verderben rannten: Vorne wurde die Steuerarbeit nicht richtig ausgeführt, was dazu führte, dass den entfesselt aufspielenden Skorps zwei saubere Pässe reichten, um bereits ungestört vor den Wizards-Hüterinnen Töndury und danach Leuenberger Mass zu nehmen. Nichts desto trotz war die Welt aus Wizards Sicht nach dem ersten Drittel zumindest resultatmässig noch in Ordnung. Danach folgte ihr Waterloo. In Zahlen ausgedrückt: (2:3, 7:0; 5:1) - die Drittelsresultate.

Nun gilt es für die Zauberinnen, dieses Debakel so rasch als möglich abzuhaken und den Blick auf die kommende Doppelrunde am nächsten Wochenende zu richten. Es braucht wieder magische Momente. Das nächste Spiel findet am Samstagabend um 20.00 Uhr zuhause in Burgdorf statt.

Skorpion Emmental Zollbrück - Wizards Bern Burgdorf 14:4 (2:3, 7:0, 5:1) - Stand 1:1
Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. SR Begré/Birbaum.
Tore:
1. L. Kipf 1:0. 13. E. Krauskopfová (L. Marendaz) 1:1. 13. N. Krähenbühl (N. Reinhard) 2:1. 17. B. Mischler (S. Wyss) 2:2. 19. S. Bergmann (S. Wyss) 2:3. 25. N. Krähenbühl (S. Briggen) 3:3. 27. N. Reinhard (N. Krähenbühl) 4:3. 32. J. Maurer (L. Baumgartner) 5:3. 33. N. Spichiger (S. Brechbühl) 6:3. 34. S. Briggen (L. Kipf) 7:3. 39. N. Reinhard (N. Krähenbühl) 8:3. 40. S. Briggen 9:3. 41. S. Wyss (B. Mischler) 9:4. 45. J. Rothenbühler 10:4. 46. S. Brechbühl (L. Liechti) 11:4. 49. N. Krähenbühl (J. Limacher) 12:4. 57. N. Krähenbühl (L. Kipf) 13:4. 59. L. Kipf (N. Krähenbühl) 14:4.
Strafen:
2mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (S. Brechbühl), 1mal Matchstrafe III (Flavia Kuratli) gegen Skorpion Emmental Zollbrück. 1mal 2 Minuten gegen Wizards Bern Burgdorf