Anmelden
22.12.201813. Runde Juniorinnen U21A

Revanche gegen Beo geglückt

Mit dem Ziel die letzten drei Punkte des Jahres für sich zu gewinnen reisten die Wizards an das Auswärtsspiel gegen den UH BEO.

 Die Wizards starteten gut in das Spiel und so versenkte Götz auf zu Spiel von Läng bereits nach dreieinhalb Minuten den Ball im gegnerischen Tor. Leider ging der Spielfluss danach etwas verloren und es wurde noch eine zweiminuten Strafe wegen Stockschlags gegen die Burgdorferinnen ausgesprochen. Kurz darauf musste auch eine Spielerin von BEO auf der Strafbank Platz nehmen, der knappe Vorsprung konnte aber auch im Vier gegen Vier in die erste Pause gebracht werden.

 Das Ziel im zweiten Drittel war es wieder konzentrierter und ruhiger aufzutreten. Die verbleibende Minute in Überzahl konnte nicht ausgenutzt werden. Das Spiel begann hektisch zu werden und es folgten Angriffe auf beiden Seiten. In der 26. Minute gab es eine weitere Gelegenheit mit einer Spielerin mehr zuspielen. Doch nach nur einer Minute Überzahl gab es erneut eine zwei Minuten Strafe gegen die Wizards und es hiess zum zweiten Mal in diesem Spiel vier gegen vier. In dieser Phase holte Siegenthaler einen Penalty heraus, welcher danach toll ausgeführt wurde, leider nur mit Pech am Pfosten landete. Das Spiel beruhigte sich auch darauf hin nicht als beide Mannschaften wieder komplett waren. So gab es in der 35. Minute nochmals eine Strafe gegen eine Berner Oberländerin aufgrund von überharten Körpereinsatz. Das strafenreiche zweite Drittel ging jedoch torlos zu Ende, da auf beiden Seiten viele Chancen nicht genutzt werden konnten.

In das letzte Drittel starteten die Wizards mit zwei Linien. Es galt noch einmal Vollgas zugeben und die bis dahin verpassten Chancen auszunutzen. Es war jedoch das Heimteam, das ihr erstes Tor in der 45. Minute zum 1:1 erzielte. Darauf folgte in der 50. Minute die vierte Strafe gegen die Berner Oberländerinnen in diesem Spiel. Es dauerte aber bis in die 53. Minute, da erlöste Läng die Burgdorferinnen mit einem präzisen Schuss und stellte so wieder den Vorsprung um ein Tor wieder her. In der 57. Minute gelang es durch Kyburz sogar auf 2 Tore davonzuziehen. Danach ersetzte BEO ihre Torhüterin durch eine sechste Feldspielerin und es gelang ihnen zwei Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer. Die drei Punkte waren den Wizards aber nicht mehr zu nehmen.