Anmelden
17.01.201813. Runde Damen NLA

Müheloser Sieg gegen Waldkirch-St. Gallen

Müheloser Sieg gegen Waldkirch-St.Gallen

Die Wizards Bern Burgdorf bezwingen am frühen Sonntagabend zu Hause den Aufsteiger Waldkirch-St. Gallen problemlos mit 9:3. Der Sieg in dieser Höhe ist durchaus verdient und war zu keiner Zeit gefährdet. Mit den Drittelsresultaten von 2:1, 4:1 und 3:1 gewinnen die Wizards ebenfalls sämtliche Drittel.

Der Start in die Partie gelang den Burgdorferinnen nach Mass. Bereits nach fünf Minuten lagen sie mit zwei Toren in Front, dies nachdem zuerst Simone Wyss (4.) und dann auch Evelina Garbare mit einem satten Weitschuss (5.) eingenetzt hatten. Wer danach dachte, es würde mit dem Toreschiessen im gleichen Takt weitergehen, sah sich getäuscht. Bereits kurze Zeit nach den beiden Toren des Heimteams verkürzte Livia Resegatti für die Gäste noch auf 1:2 (8.). Folglich jedoch gelang im Startdrittel keinem der beiden Teams mehr etwas Zählbares. Deutliche Chancen blieben auch Mangelware und so erstaunt es wenig, dass das Spielgeschehen fortan ein wenig vor sich hinplänkelte.

Wizards-Coach Malecek schien in der ersten Pause die richtigen Worte gefunden zu haben. Denn es waren seine Frauen und allen voran die Linie rund um die nimmermüde Brigitte Mischler, die sich mit vier Toren zwischen der 24. sowie 36. Minute eine komfortable Fünf-Tore-Führung erspielten. Bemerkenswert, dass sich Mischler bis zu diesem Zeitpunkt für sämtliche sechs Assists auf die Berner Tore verantwortlich zeigte. Die St.Galler Kapitänin Iris Bernhardsgrütter vermochte kurz vor dem Pausenpfiff dann immerhin noch, den Anschlusstreffer zum 2:6 zu erzielen. So richtig Spannung sollte dieses Resultat für den Schlussabschnitt jedoch nicht mehr erzeugen.

Bereits im ersten Einsatz nach Wiederanpfiff erzielte Wyss mit ihrem fünften Tor des Abends mittels sehenswerter einhändiger Direktabnahme ins hohe Eck das 7:2. Und es kam gar noch besser für die Zauberinnen. Gleich im folgenden Einsatz hämmerte Lea Hanimann den Ball nach einer schönen Vorlage von Marlene Haldimann zum 8:2 in die Maschen (41.). Nun entwickelte sich das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch aber es waren stets die Torhüterinnen, die sich auszeichnen konnten, oder dann sündigten die Spielerinnen im Abschluss und vergaben beiderseits einige Grosschancen. Lara Eschbach gelang in der 53. Minute immerhin noch der dritte Treffer für Grün-Weiss. Es war dann aber Lena Cina, die in der finalen Minute das Schlussresultat von 9:3 bewerkstelligte.

Wizards Bern Burgdorf - Waldkirch-St. Gallen 9:3 (2:1, 4:1, 3:1)
Sporthalle Schützenmatt, Burgdorf. 71 Zuschauer. SR Crivelli/Rampoldi.
Tore: 4. Si. Wyss (B. Mischler) 1:0. 5. E. Garbare (B. Mischler) 2:0. 8. L. Resegatti (N. Metzger) 2:1. 24. Si. Wyss (B. Mischler) 3:1. 32. Si. Wyss (B. Mischler) 4:1. 34. M. Hintermann (B. Mischler) 5:1. 36. Si. Wyss (B. Mischler) 6:1. 39. I. Bernhardsgrütter 6:2. 41. Si. Wyss (E. Garbare) 7:2. 41. L. Hanimann (M. Haldimann) 8:2. 53. L. Eschbach (L. Raschle) 8:3. 60. L. Cina (N. Baumgartner) 9:3.
Strafen: keine Strafen. 2mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen.