Anmelden
07.12.201913 Runde Juniorinnen U21A

Enges Spiel mit besserem Ende für das Gastteam

Dieses Mal war es ein Spiel gegen einen schon bekannten Gegner, den wir nun in der Rückrunde versuchten zu schlagen. Doch im ersten Drittel waren wir in der Verteidigung nicht konsequent genug und konnten somit nicht genügend Bälle ergattern. Viele Ballverluste seitens Wizards führten zu zahlreichen Chancen für die Red Ants. Diese wurden jedoch nicht genutzt. In diesem ersten Drittel hatten die Zürcherinnen grösseren Anteil am Ballbesitz. Kurz vor der Pause, bekamen die Wizards eine 2 Minuten Strafe wegen überhartem Körpereinsatz. Das Powerplay von den Red Ants brachte kein Tor für sie ein. Die Gastmannschaft war deutlich überlegen in den ersten 20 Minuten und damit ging das erste Drittel mit keinem Tor zu Ende.

Zurück auf dem Spielfeld musste zuerst die Strafe fertig gespielt werden. Doch dann gelang es dem Gegner einen Schuss zu vollbringen, der unglücklicherweise von einer unserer Spielerinnen ins Tor abgelenkt wurde. Somit war 1:0 für die Zürcherinnen. Noch einmal gab es eine Strafe gegen dieselbe Spielerin, doch auch dieses Überzahlspiel wurde nicht ausgenutzt. Und schon bald gelang es uns, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Doch die Reaktion liess nicht lange auf sich warten. Und so stand es 2:1 nach dem Führungstreffer der Ameisen. Dieser Spielstand änderte sich nicht bis zur Pause.

Das letzte Drittel begann sehr gut für die Wizards, da wir schon nach neun Sekunden ein Tor schossen und somit war es wieder ein Kopf an Kopf Rennen. Die Wizards starteten viele weitere Angriffsversuche und hatten viele Torchancen, doch es fiel kein Ball ins gegnerische Netz. Lange geschah keine Veränderung am Spielstand doch in der 53. Minute erzielten die Zürcherinnen ein weiteres Tor und erlangten somit wieder die Führung. Nur drei Minuten später erhöhten sie ihren Vorsprung um noch ein Tor. Die Bernerinnen versuchten, mit einem Timeout und einer sechsten Spielerin, nun noch einmal einen Treffer zu landen, doch leider waren sie wenig erfolgreich. Zum Schluss kann man sagen, dass die Zürcherinnenm im letzten Drittel überlegen waren und somit verdient gewonnen haben. Die Wizards hatten grosse Schwierigkeiten, ihr Spiel aufzuziehen und konnten somit keine drei Punkte holen.

Wizards Bern Burgdorf - R.A. Rychenberg Winterthur 2:4 (0:0, 1:2, 1:2)
Sporthalle Schützenmatt, Burgdorf. 75 Zuschauer. SR Sütterlin/Walser.


Tore: 28. B. Benyo (Eigentor) 0:1. 33. T. Kyburz 1:1. 36. B. Benyo (S. Kunz) 1:2. 41. T. Kyburz 2:2. 54. L. Larsson (A. Russenberger) 2:3. 57. V. Schmuki (M. Brunner) 2:4.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Wizards Bern Burgdorf. keine Strafen.