Anmelden
06.01.201914. Runde Damen NLA

Derbysieg gegen Skorpion Emmental Zollbrück

Die Wizards Bern Burgdorf gewinnen am Samstagabend auswärts gegen den Kantonsrivalen Skorpion Emmental Zollbrück mit 7:5. Nach einer 5:1-Führung für die Wizards nach 40 Minuten wurde es im letzten Drittel noch einmal spannend.

Nach den Weihnachts- und Neujahrsfeierlichkeiten kam es also erneut zum Duell zwischen Skorpion Emmental Zollbrück und den Wizards Bern Burgdorf. Bei der ersten Begegnung setzten sich die Skorps gleich mit 5:1 durch und somit wollten sich die Burgdorferinnen nun für diese Niederlage revanchieren. In diesem Spiel sollte es auch um nichts anderes als die Vorherrschaft im Kanton Bern gehen.

Der Start ins Spiel gelang den Wizards deutlich besser als den Hausherrinnen, sie konnten dem Spiel sofort ihren Stempel aufdrücken. Mit einer sauberen Defensivarbeit machten sie es den Skorps schwer, ihre Angriffe auszulösen. Die Burgdorferinnen wiederum suchten Mal für Mal den direkten Weg aufs gegnerische Gehäuse. In der achten Minute schlich sich Topskorerin Simone Wyss in den hohen Slot und konnte die mustergültige Vorlage von Brigitte Mischler mühelos zum 1:0 verwerten. In der Folge erarbeiteten sich beide Teams einige hervorragende Chancen, wenn auch die Gäste weiterhin ein Chancenplus vorzuweisen hatten. Trotzdem waren es die Emmentalerinnen, die in der Person von Lara Kipf den Ausgleich erzielten (17.). Doch die Wizards wussten noch vor dem ersten Pausenpfiff zu reagieren – Lea Hanimann staubte zum 2:1 ab (20.).

Im Mitteldrittel wurde den 188 Zuschauern in Zollbrück durch die Zauberinnen gezeigt, was Kaltblütigkeit bedeutete. Gleich mit 3:0 gewannen sie dieses Drittel. In dieser Phase hatten die Gastgeberinnen relativ wenig Spielanteile und haderten je länger je mehr mit den Unparteiischen. Für die Wizards trafen im Mitteldrittel zuerst Wyss mit einem Doppelpack (27. / 29.) und danach erneut Hanimann mit einem sehenswerten Hocheckschuss (38.). Mit dem Spielstand von 5:1 zugunsten der Burgdorferinnen schien der Mist beinahe gekarrt.

Im Schlussabschnitt aber drückten nun die Skorps noch einmal mächtig aufs Gaspedal und schienen ihre Energien auch endlich an der richtigen Stelle einzusetzen. Mit einem Doppelpack durch Nationalspielerin Nathalie Spichiger sowie Lena Baumgartner kamen sie auf 3:5 heran (44. / 46.). Doch Wyss mit ihrem vierten Treffer des Abends erhöhte für die Wizards kurz darauf zum wichtigen 6:3 (47.). Aber wiederum steckten die Hausherrinnen nicht auf und erzielten zwei Tore. In der 54. Minute traf Baumgartner mit ihrem zweiten Treffer zum 4:6 und zwei Minuten vor Schluss vollendete auch Spichiger ihren Doppelpack (59.), als die Skorps mit einer sechsten Feldspielerin agierten. Nadia Cattaneo wusste aber gleich im nächsten Einsatz von dieser Ausgangslage zu profitieren und traf zum 7:5-Endstand ins verlassene Emmentaler Gehäuse.

Skorpion Emmental Zollbrück - Wizards Bern Burgdorf 5:7 (1:2, 0:3, 4:2)
Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. 188 Zuschauer. SR Friemel/Hasselberg.
Tore: 8. S. Wyss (B. Mischler) 0:1. 17. L. Kipf (T. Walter) 1:1. 20. L. Hanimann (M. Hintermann) 1:2. 27. S. Wyss 1:3. 29. S. Wyss (B. Mischler) 1:4. 38. L. Hanimann (M. Hintermann) 1:5. 44. N. Spichiger (M. Thomi) 2:5. 46. L. Baumgartner (N. Krähenbühl) 3:5. 47. S. Wyss (L. Cina) 3:6. 54. L. Baumgartner (N. Krähenbühl) 4:6. 59. N. Spichiger (F. Kuratli) 5:6. 59. N. Cattaneo 5:7.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.