Anmelden
22.10.20167. Runde Damen NLA

Arbeitssieg gegen die Red Ants

Die Wizards Bern Burgdorf gewinnen am Freitagabend zu Hause vor 118 Zuschauern mit 4:1 gegen die Red Ants Rychenberg Winterthur. Somit stehen die Wizards nach einem Drittel der Meisterschaft mit 18 von 21 möglichen Punkten an der Tabellenspitze. 

Nici1.jpg

Zum Abschluss der ersten von drei Meisterschaftsrunden trafen die Wizards auf den ehemaligen Serienmeister Red Ants. Noch vor wenigen Jahren galt ein Sieg gegen die Winterthurerinnen beinahe als Sensation. Im Playoff-Viertelfinale vergangene Saison vermochten die Burgdorferinnen dann mit 3:1 Siegen die Eulachstädterinnen aus dem Titelrennen zu werfen. Und nun also dieser ungefährdete 4:1 Erfolg am Freitagabend - ein weiteres Zeichen dafür, dass die Ära der Winterthurerinnen beendet scheint und die Teams aus dem Kanton Bern langsam aber sicher ein Wörtchen im Kampf um die Titel mitzureden haben. 

Über den Match als solches gibt es nicht sonderlich viel zu erzählen. Die deutlicheren Chancen im Startdrittel gehörten zweifelsohne dem Heimteam. Jedoch gingen diese erstaunlich waghalsig mit ihren teils vielversprechend herausgespielten Chancen um. Dadurch eröffneten sie den Ameisen immer wieder Kontermöglichkeiten, doch auch diese konnten Wizards-Hüterin Nicole Stalder nicht überlisten. So stand dann zum ersten Pausenpfiff wenig überraschend ein 0:0 auf der Anzeigetafel. 

Im zweiten Abschnitt sollten die 118 Zuschauer in der Schützenmatt in Sachen Tore endlich auf ihre Kosten kommen. Kurz nach Wiederanpfiff versenkte Simone Wyss den Ball ein erstes Mal im Gästegehäuse. Und noch in der selben Minute baute die in diesem Match auch defensiv sehr überzeugende Laura Marendaz mit ihrem Treffer die Führung auf 2:0 aus (21.). Als dann Brigitte Mischler in der 34. Spielminute gar auf 3:0 erhöhte, schien das Ding gelaufen. Drei Minuten vor Drittelsende reduzierte jedoch Sabrina Bösch für ihre Farben noch auf 1:3.

In den letzten zwanzig Minuten stellte Wizards-Coach Radomir Malecek - schon fast wie gewohnt - seine Formationen um. Die Bernerinnen mussten nichts mehr fürs Spiel tun, während die Red Ants zwar noch mussten, wohl aber nicht mehr konnten. Nicole Baumgartner mit ihrem Volltreffer gut zehn Minuten vor Schluss war für das 4:1-Schlussresultat besorgt. Ein wenig spektakulärer Sieg der Wizards Bern Burgdorf, der aber trotzdem mehr als verdient war. 18 Punkte aus sieben Spielen, Tabellenführer und nach 60 Minuten noch ungeschlagen. Was vor wenigen Jahren noch schier unmöglich schien, ist nun Tatsache - die Wizards Bern Burgdorf haben sich zum Titelkandidaten entwickelt.

Wizards Bern Burgdorf - R.A. Rychenberg Winterthur 4:1 (0:0, 3:1, 1:0)
Neue Schützenmatt, Burgdorf. 118 Zuschauer. SR Begré/Birbaum.
Tore: 21. Wyss (Schürch) 1:0. 21. Marendaz (Hanimann) 2:0. 34. Mischler (Wyss) 3:0. 37. Bösch (Dos Santos) 3:1. 50. Baumgartner (Cattaneo) 4:1.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen R.A. Rychenberg Winterthur.